Rallye Dakar 2018 – Was steht an?

Rally Dakar 2018
 

Seit die Ausgabe der Rallye Dakar 2008 in Afrika wegen der bestehenden Terrorgefahr abgesagt werden musste findet die Grand Dame des Marathonsports schon in Südamerika statt. Argentinien, Chile und Bolivien wurden zum neuen Austragungsort. Auch Peru findet sich zum ersten Mal seit 2013 im Streckenplan wieder – als Ausgangspunkt.

Stichwort: „Terrorwarnung“

Nicht nur der Terror stellt eine Gefahr für Teilnehmer und Zuschauer dar. Denn auch der Sport an sich ist nicht ganz ohne. Aus diesem Grund fahren die Organisatoren auch bei der Rallye Dakar 2018 wieder ein anschauliches Sicherheitsgebot auf.

Für die Sicherheit von Schaulustigen und der Rallye selbst fanden sich für die Dakar 2017 insgesamt etwa 22.000 Sicherheitsleute, Polizisten und Militärs zusammen. Auch was die Zuschauerzonen betrifft geht man lieber auf Nummer Sicher.

Die Strecke der Rallye Dakar 2018

Am 6. Januar 2018 startet die vierzigste Rallye Dakar in Lima, Peru. Auf ihrem Weg überwinden die Teilnehmer die Höhen von zum Teil 5.000 Metern Boliviens. In Cordoba in Argentinien soll die Königsdisziplin des Motorsports letztendlich am 20. Januar enden.

Nicht zuletzt sind es die Höhen Boliviens, die viele der Teams auch in diesem Jahr wieder abschrecken. Bereits 2017 stürzte die Teilnehmerzahl der Dakar in das größte Tief seit dem Umzug der Rallye nach Südamerika. Neben den 73 Autos nahmen nur rund 250 Motorräder, Quads und Renn-Lkw an dem Rennen teil.

Einem Jubiläum unwürdig

Die Organisatoren der Rallye stehen unter anderem aus diesem Grund in Kritik. Viele Stimmen sind der Meinung, die Grand Dame des Motorsports habe sich vor allem innerhalb der letzten paar Jahre in eine falsche Richtung entwickelt.

Naturkatastrophen und Unruhen sorgen mitunter dafür, dass einige Länder nicht länger gewillt oder fähig sind, die finanziellen und personellen Forderungen der Organisatoren aufzubringen. All diese Punkte – und noch einige mehr – scheinen gemeinsam zu einer missmutigen und demotivierenden Masse für das 10 Jährige Jubiläum der Rallye Dakar zu verschmelzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*