Die Kofferraumzustellung – Jetzt noch einfacher

Kofferraumzustellung
Quelle: http://de.ubergizmo.com/2017/03/06/kofferraumzustellung-der-smart-wird-zur-paketstation.html
 

Über die vergangenen Jahre und Jahrzehnte hat die Deutsche Post ihre Zustellungsmethoden und die restliche Logistik immer weiter optimiert. Mit einem Pilot-Projekt tat sie nun vor einigen Monaten den nächsten Schritt: Die Kofferraumzustellung.

Was ist eine Kofferraumzustellung?

Gemeinsam mit dem Volkswagen-Konzern startete die DHL am 05. September diesen Jahres ihr Pilot-Projekt in Berlin. Die Besitzer von rund 50 VW Polos konnten ihr Fahrzeug nun als mobile Paketstation nutzen. Seit 2016 läuft ein ähnliches Projekt bereits mit Smart und auch mit anderen Automobilkonzernen befindet sich die DHL im Diskurs.

Im Grunde funktioniert das System so: Der Zusteller findet mithilfe einer App deinen Wagen. Ein umfangreiches Identifikations- und Berechtigungssystem ermöglicht ihm den Zugriff auf deinen Kofferraum. Hierfür muss er lediglich mit einem Smartphone – darauf die entsprechende Applikation – das Kennzeichen des zu öffnenden Fahrzeugs in Visier nehmen.

Sobald sich das Fahrzeug Carsharing-mäßig geöffnet und der Zusteller dein Paket darin platziert hat, schließt dieser dein Auto wieder und die Kofferraumzustellung ist abgeschlossen. Ähnliche Projekte laufen bereits in Österreich – hier kooperiert die ansässige Post mit T-Systems und Porsche Austria – und in Schweden – sogar schon seit 2014.

Die Zukunft der Kofferraumzustellung

Durchsetzungspotential hat das System der Kofferraumzustellung allemal. Nicht nur in Schweden und Österreich, sondern auch in der Bundesrepublik, stieß das Projekt bisher auf Freude und Erfolg. Zwar haben die beteiligten Postkonzerne bisher noch nicht alle relevanten Online-Shopping-Dienste und Autohersteller im Boot, doch das kann sich schon bald ändern.

In Deutschland befindet sich die DHL momentan in diversen Gesprächen, um die Kofferraumzustellung so sicher und zugänglich wie möglich zu machen. Schon bald könnte sich dieses Konzept einer ähnlichen Popularität wie Packstationen erfreuen.

Bisher läuft das Projekt der Deutschen Post nur in den Ballungsgebieten Berlin, Bonn, Köln und Stuttgart. Da sich die Methode jedoch bisher bewährt hat, ist es gut möglich, dass sie sich schon bald etabliert hat und ausgeweitet werden kann.

Weitere Informationen zur Kofferraumzustellung findest du hier.

2 Gedanken zu „Die Kofferraumzustellung – Jetzt noch einfacher“

  1. Hallo Ronny,

    nach unseren Informationen ist die Kofferraumzustellung bisher nur in einem Umkreis von etwa 300 Metern zur eigentlichen Lieferadresse möglich. Bei einer Änderung der Lieferadresse werden dieselben Bedingungen gelten wie bei einer normalen Zustellung auch.

    Hier werden auch nochmal von DHL selbst einige Fragen in diese Richtung beantwortet: https://www.dhl.de/de/privatkunden/hilfe-kundenservice/empfangen-versenden/kofferraumzustellung.html

    Mit freundlichen Grüßen,
    Philipp

  2. Ich finde die Kofferraumzustellung praktisch. Vor allem für Leute, die eben gerade auf Arbeit sind.

    Muss man dann eigentlich DHL mitteilen, dass man nicht zu Hause ist, sondern dass man eben das Fahrzeug woanders findet?

    Denn immerhin bestellt der Kunde vermutlich über seine eigene Postanschrift. In den seltensten Fällen wird dies auch der Arbeitsort sein. Wenn man also diese Option so nutzen kann, müsste DHL das Paket vor der Zustellung im Paketzentrum umleiten. Denn wenn es in der Sendungsverfolgung einmal als „in Zustellung“ auftaucht, wird es vermutlich zu spät sein.

    Was meint ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*