Bußgeldkatalog: Fehler die im Winter Geld & Punkte kosten

Für den Winter gibt es einen extra Bußgeldkatalog
 
Hättet ihr es gewusst? – Für den Winter gibt es in Deutschland einen extra Bußgeldkatalog. Wer beispielsweise zu stark aufs Gaspedal tritt, muss bei winterlichen Verhältnissen auch tiefer in die Tasche greifen. Zudem gibt es auch extra Regelungen, inwieweit man beispielsweise das Auto von Schnee und Eis befreien muss oder ob zugeschneite Verkehrszeichen eigentlich gültig sind. Kaum ein Autofahrer kennt allerdings diese Winterregelungen und so wird jeden Winter viel falsch gemacht, was Geld und Punkte kostet.

– VERBOTEN –

Guckloch in der Frontscheibe 
Bußgeld: 10 €

Eine schlechte Sicht beeinträchtigt die Fahrsicherheit negativ, deshalb muss der Autofahrer jederzeit eine ungehinderte Rundumsicht haben. Deshalb ist es verboten lediglich nur ein „Guckloch“ in der Frontscheibe freizukratzen, vielmehr sollten alle Scheiben am Fahrzeug von Eis und Schnee befreit werden.

 

Das Auto warm laufen lassen 
Bußgeld: 10 €

Es ist verboten das Auto warm laufen zu lassen bzw. den Motor schon während des Eiskratzens anzulassen. Denn dies stellt eine vermeidbare Lärm- und Abgasbelästigung dar und wird deshalb von der Polizei geahndet.

 

Schnee auf dem Autodach
Bußgeld: 25 €

Wenn das Auto zugeschneit ist, müssen nicht nur die Scheiben vom Schnee befreit werden, sondern auch das Autodach. Denn Schnee auf dem Auto stellt eine potentielle Gefährdung für den nachfolgenden Verkehr dar.

 

Zugeschneites oder vereistes Kennzeichen
Bußgeld: 5 €

Laut StVO muss das Kennzeichen jederzeit lesbar sein und somit entsprechend auch von Schnee und Eis befreit werden.

 

Zugeschneite oder vereiste Rückleuchten, Scheinwerfer oder Blinker
Bußgeld: 20 €

Alle Leuchten am Fahrzeug dienen der Verkehrssicherheit und müssen deshalb stets funktionsfähig und sichtbar sein.

 

Kein Abblendlicht bei Schneefall
Bußgeld: innerorts 25 € // außerorts: 60 € + 1 Punkt

Sobald die Sicht durch Schneefall oder Regen behindert ist, muss das Abblendlicht eingeschaltet werden, um auch bei schlechten Sichtverhältnissen die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

 

Kein Frostschutz in der Wischwasseranlage
Bußgeld: 20 € & bei Behinderung 40 € + 1 Punkt

Die StVO schreibt vor, dass die Wischwasseranlage zu jeder Zeit funktionieren muss. Ohne einen entsprechenden Frostschutz kann dies bei Minusgeraden nicht gewährleistet werden und es droht ein Bußgeld.

– TEILWEISE VERBOTEN –

Eingeschneite Verkehrszeichen missachten
Bußgeld: abhängig vom missachteten Schild

Eingeschneite Verkehrsschilder müssen dann beachtet werden, wenn die Schilder aufgrund ihrer einmaligen Form trotzdem weiterhin erkennbar sind (Bsp. Stoppschild, Vorfahrtsschilder, Einbahnstraße) oder der Autofahrer eine entsprechende Ortskenntnis besitzt und die Schilder deshalb kennen muss.

 

Keine Winterreifen
Bußgeld: 60 € + 1 Punkt (bei Verkehrsbehinderung 80 €, Gefährdung 100 €, Unfall 120 €)

In Deutschland gilt eine sogenannte situative Winterreifenpflicht, was bedeutet, dass die Pflicht von den Wetterverhältnissen abhängig ist. Sobald also Schnee und Eis auf den Straßen liegt, sind Winterreifen spätestens Pflicht und die Missachtung wird ab dann entsprechend geahndet.

 

Abbinder Connect

 

 

 

 

 

 

 

 

 

One thought on “Bußgeldkatalog: Fehler die im Winter Geld & Punkte kosten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*